Havaneser vom Wildhang

Ein Herz aus Seide


Havaneser:

Der Havanese ist ein Hund, der alle Ansprüche erfüllt.

Er ist grenzenlos drollig, leicht zu erziehen, robust, freundlich, wunderschön,

... ich könnte unendlich weiter alle positiven Eigenschaften aufzählen,

die man einem Hund zuordnen kann.

Er liegt gerne auch auf anderen Schößen rum, achtet aber stets darauf,

dass ich mich nicht allzuweit von ihm entferne.

Schließe ich zwischen uns eine Tür ist er zwar traurig,

verkündet dies aber nicht lautstark mit Gebell oder Geheul.

Er beschäftigt sich allenfalls damit, das Haus nach brauchbaren Dingen zu durchsuchen.

Da seien Sie gewarnt, Havanesen können nahezu ALLES gebrauchen....

Diese Schätze werden sicher in seine Schatzkammer gebracht,

die man regelmäßig nach unbefugt Geklautem untersuchen sollte.

Sie haben eine eigene Meinung ???

Keine Sorge, dagegen kann man was tun,....

Sie brauchen einen Havi.

Er wird ihnen ihre eigene Meinung ersetzen......!

Ein Beispiel?

Sie liegen gemütlich auf der Couch, nachdem Sie stundenlang mit Ihrem Hund gespielt haben. 

Der liebe Hund schaut Sie vom Boden aus an und 'fragt' Sie ob er bitte auch mit hoch darf.

Sie sagen: "Nein, jetzt ist mal Schluß, geh in dein Körbchen."

Ihr Havi springt auf die Couch, kuschelt sich rund in Ihre Kniekehle,

legt sein Köpfchen auf Ihre Schenkel und GUCKT Sie an.

Gut, wo er nun jetzt grade schon mal liegt,.... und eigentlich stört er ja auch nicht.

Genau genommen ist das wohlig warm und urig gemütlich und die Decke ist nun jetzt eh schon naß,

voll Matsch und total versaut. Da kann er jetzt nun auch liegen bleiben.

Noch ein Beispiel ?

Ihr Hund steht erwartungsvoll an der Haustür und GUCKT schon wieder. 

"Nein", sagen Sie, "wir gehen jetzt nicht raus, ich muß erst noch bügeln."

Die folgenden Minuten verbringen Sie damit, den Blick in ihrem Rücken intensivst zu ignorieren.

(Meine ausgesprochene Hochachtung, wenn Sie dies länger als 8 Minuten schaffen.)

Eigentlich ist das ja nun auch Quatsch.

Bügelwäsche ist noch nie jemandem erfolgreich weggelaufen,

und wenn der Hund schließlich doch eben auch mal muß....

In der nächsten Frequenz befinden Sie sich schon auf einem Spaziergang. 

Sie können sich natürlich auch durchsetzen und konsequent bleiben.

Zumindest, wenn es Ihnen nichts ausmacht,

wenn ihr Hund sich drei Stunden beleidigt in sein Körbchen zurück zieht

und sogar den Versöhnungsknochen ablehnt, den Sie ihm anbieten. 

Fazit: Der Havaneser hat ein derart herzzerreißendes Gesicht,

dass es kaum jemandem- jedenfalls nicht mir- möglich ist, zu widerstehen.

Und doch ist er ein Hund und sollte wenigstens überwiegend auch wie einer behandelt werden.

Ich wünsche Ihnen an dieser Stelle  
 

VIEL KRAFT !!